Die smarte Routing-Applikation

Anrufsteuerung für Cisco UCC-Lösungen leicht gemacht

Eingehende Anrufe ganz einfach steuern

Wie steuere ich eingehende Anrufe bevor sie entgegengenommen worden sind? – Ganz einfach: Das Callisto-Modul External Call Control (ECC) ergänzt die verschiedenen, innovativen Callisto-Applikationen um eine leistungsfähige Routing-Engine. Das Modul ermöglicht die aktive Manipulation eines Anrufs, noch bevor es am Zieltelefon klingelt. Es gibt fast nichts, was sie nicht basierend auf ihren eingehenden Anrufen mit der ECC-Applikation anstellen könnten.

External Call Control

Die leistungsfähige Routing-Engine

  • Übersicht
  • Leistungsmerkmale
  • Dienstleistungen
  • Referenzierungen

Die Highlights im Überblick

Aktion vor Klingeln

Bevor der Anruf klingelt, kann basierend auf den Informationen, konfiguriert in Callisto ECC, der Anruf beliebig geroutet, Ansagen eingespielt oder andere Aktionen ausgelöst werden.

Geplante Umleitungen

Mit der Callisto ECC-Applikation Routing Assistant kann jeder Teilnehmer seinen eigenen, vielseitigen Umleitungsplaner benutzen.

Ansagen vor Klingeln

Noch bevor der Anruf entgegengenommen wird, kann Callisto ECC definierte Ansagen, beispielsweise Ansagen vor der Sprachaufzeichnung, einspielen.

Black- und Whitelists

Gezielt Anrufer durchstellen bzw. abweisen aufgrund von in einer Black- bzw. Whitelist eingetragenen oder in einer DB vorhandenen Namen gehören zum leistungsstarken ECC-Modul.

Reverse Lookup

Eingehende Rufnummern können ganz einfach basierend auf der Ländervorwahl im endsprechenden Verzeichnis aufgelöst und am Telefondisplay bzw. Popup des Angerufenen angezeigt werden.

Individuelle EEC-Applikationen

Modul ECC stellt nebst individuellen Zeitplänen auch die Möglichkeit von massgeschneiderten Applikationen zur Verfügung. Diese Flexibilität macht dieses Modul extrem leistungsstark.

Alle Leistungsmerkmale im Detail

Nachfolgende Tabelle zeigt in der Übersicht die starken und wirkungsvollen Leistungsmerkmale des External Call Control-Moduls:

Auswahl Leistungs­merkmale von A–ZBeschreibung
AktionenJeder ECC-Filtereintrag erlaubt für das Call-Routing das Definieren von Aktionen. Diese Aktionen können sein: Ansage einspielen, Namen auflösen, Anwendung ausführen, Anruf ablehnen. Weitere Aktionen können in den individuellen Anwendungen definiert werden.
Angerufener-RoutingBasierend auf der Angerufenernummer bzw. dem Angerufenennummernbereich, können beliebige Aktionen – auch mittels massgeschneiderten Applikationen – pro ECC-Filter ausgeführt werden, noch bevor der Anruf verbunden worden ist.
Anrufer-RoutingBasierend auf der Anrufernummer bzw. dem Anrufernummernbereich, können beliebige Aktionen – auch mittels massgeschneiderten Applikationen – pro ECC-Filter ausgeführt werden, noch bevor der Anruf verbunden worden ist.
Ansagen / Ansage vor MeldenEin ECC-Filter kann dem Anrufer eine Ansage einspielen, noch bevor der Anruf zustande gekommen ist. Diese Anwendung wird unter anderem sehr viel im Zusammenhang mit der Callisto VoiceRecording-Lösung zur Einspielung juristisch relevanter Texte verwendet.
Anwendungen / ApplikationenIn Module ECC können beliebige, massgeschneiderte Applikationen zur Laufzeit eingespielt und über einen definierbaren ECC-Filter angewendet werden. Verschiedenste ECC-Applikationen werden standardmässig von CTModule angeboten.
BereitstellungDas Modul External Call Control ist ein integrierter Bestandteil der Callisto-Plattform und kann ganz einfach mittels Lizenz freigeschaltet werden. Dank des Callisto-Appliance-Ansatzes, ist eine konkurrenzlos schnelle Installation gewährleistet. Als Appliance Image (OVA) vorbereitet, kann das Callisto-System auf jeder virtuellen Maschine bzw. jedem physischen Server installiert werden.
FilterFür das Routing der Anrufe basierend auf dem Anrufer bzw. Anruferbereich und dem Angerufenen bzw. Angerufenenbereich, kann der Administrator beliebige Filter mit beliebigen Aktionen einrichten. Die Priorität der einzelnen Filter kann ganz einfach mittels Drag&Drop festgelegt werden.
Globaler Nummernplan (E.164 Unterstützung)E.164 Nummern werden systemweit unterstützt.
green-ITTiefster Ressourcenbedarf in der Branche mit höchster Leistung: 2 bis 8 CPU’s, 2 bis 6 GB RAM, 80 GB HD, bis max. 960 parallele Anrufe pro Image.
HochverfügbarkeitJa
Namensauflösung /-anzeigeMit einem einfachen Klick auf die Checkbox kann die Namensauflösung am Telefon über einen ECC-Filter eingestellt werden. Zudem stehen ECC-Applikationen zur Verfügung, welche auf externe Verzeichnisse (bspw. Swiss-ETV, Directory-Lux, etc.) zugreiffen können.
Presence- / VIP-StatusDer Presence-Status der Benutzer bzw. der VIP-Status der Anrufer kann nach Bedarf in den individuellen ECC-Anwednungen mit berücksichtigt werden.
ProvisionierungManuell oder automatisch von Cisco UCM über AXL bzw. Microsoft© AD, LDAP/OpenLDAP-System und CSV-Dateien. Web-Services (REST) unterstützt.
Sicherheithttps, SIPS, Passwort- und PIN-Schutz, Appliance-Schutz, integrierte Firewall.
SkalierbarkeitBis 960 parallele Anrufe auf einer Callisto-Appliance. Weitere Instanzen unterstützt. Unbeschränkte Anzahl ECC-Benutzer.
UmleitungenMit jedem Callisto ECC-Filter kann eine beliebige Umleitung geschaltet werden.
Unterstützte Telefone / ClientsModul External Call Control unterstützt alle Cisco Telefone, sowie die COC-, Jabber- und Webex-Clients.
Verzeichnis-Reverse-LookupMit einem einfachen Klick auf die Checkbox kann die Namensauflösung am Telefon über einen ECC-Filter eingestellt werden. Zudem stehen ECC-Applikationen zur Verfügung, welche auf externe Verzeichnisse (bspw. Swiss-ETV, Directory-Lux, etc.) zugreiffen können.
Voice Protokolle und CodecsBasierend auf dem SIP-Protokoll werden beide Codecs unterstützt, G.711 und G.729.
ZeitpläneFür jeden einzelnen ECC-Filter kann ein eigener Zeitplan hinterlegt bzw. eingestellt werden.
ZeitsteuerungBasierend auf beliebig definierbaren Zeitplänen, können beliebige Aktionen – auch mittels massgeschneiderten Applikationen – pro ECC-Filter ausgeführt werden, noch bevor der Anruf verbunden worden ist.
ZuverlässigkeitAbgesehen von der legendären Stabilität des Callisto-Systems als Ganzes, kann das Callisto-System hochverfügbar ausgelegt werden.

Wir unterstützen Sie in jeder Situation

Verkaufssupport

Sie können sich jederzeit auf unsere Unterstützung im Verkauf unserer Produkte verlassen. Je nach Partner-Level kommen wir sogar mit Ihnen zu Ihren Kunden.

Installations- und Konfigurationssupport

Auch während des Installations-, Konfigurations- und Roll-out-Prozesses stehen wir mit Rat und Tat an Ihrer Seite, sei es für On-Prem-, Managed Service- oder Cloud-Projekte. Ihre zufriedenen Kunden sind unsere Motivation.

Betriebs- und Wartungssupport

In jedem Prozess unserer Produkteentwicklung achten wir auf höchste Qualität und Stabilität. Dafür steht das Team von CTModule ein. Sollte doch einmal beim Kunden ein Problem auftreten, steht unser engagiertes Supportteam nach definierten SLA-Zeiten umgehend zur Verfügung. Mehr…

Schulungen

Produkte wollen richtig installiert, administriert und genutzt werden. Wir unterstützen unsere Partner und deren Kunden auf jeder Stufe gezielt und bedürfnisorientiert in der Ausbildung rund um unsere Produkte. Mehr…

Spezialentwicklungen

Mit unserem eigenen Entwicklungssystem und dem einzigartigen Callisto «Open Applications Management»-Konzept erhalten Partner und deren Kunden jederzeit die Möglichkeit, kundenspezifische Applikationen zur Laufzeit ins System einzuspielen und so offen zu bleiben für alle zukünftigen Bedürfnisse. Mehr…

Beratung

Planen Sie einen neuen UCC-Service zu lancieren? Möchten Sie ein definiertes, vertikales Kundensegment gezielt mit UCC-Dienstleistungen bedienen? Basierend auf unserem langjährigen. umfassenden Know-how in der Branche beraten wir Sie fundiert mit unserem Team. Mehr…

Alles was Sie von uns erhalten, ist von bester Qualität

Kompatibilität

Die Callisto-Appliance-Lösung ist erfolgreich mit dem Cisco UCM V12.5 getestet und zertifiziert. Zudem ist die Callisto-Plattform mit allen gängigen Cisco-PBX-Systemen (UCM, UCME, BE6k/7k, HCS, WebEx) kompatibel.

Preferred Solution Partner

Seit 2004 arbeitet CTModule mit Cisco Systems zusammen und ist heute als einer der weltweit wenigen Hersteller Cisco Preferred Solution Partner.

Swiss Made Software

Das Label «swiss made software» steht seit 2007 für Schweizer Werte wie Qualität, Zuverlässigkeit und Präzision – gerade in der Software-Entwicklung. CTModule gehört zu den ersten Mitgliedern des Qualitätslabels.

Darum ist Callisto External Call Control für Sie die beste Wahl

Leistungsstark

Das Callisto Modul External Call Control erweitert mit seinen ECC-Filtern bzw. individuellen Anwendungen, Umleitungen oder Ansagen pro Filter, die Möglichkeiten des Cisco CURRI-basierten ECC-Service massiv und erleichtert dessen Konfiguration.

Variantenreich

Mit External Call Control lassen sich beliebige Variante des Anruf-Routings - noch bevor ein Anruf zustande gekommen ist - konfigurieren.

Massgeschneidert

Callisto External Call Control stellt via ECC-Applikationen die Möglichkeit zur Verfügung, massgeschneiderte, kundenspezifische Applikationen zur Laufzeit ins System einzuspielen.

ECC_LEISTUNGSSTARKE ERWEITERUNG DER ANRUFSTEUERUNG

Leistungsstarke Erweiterung der Anrufsteuerung

Die Cisco UCM-basierten IP-PBX-Systeme stellen mit der CURRI-Schnittstelle eine sehr hilfreiche Erweiterung für Anwendungen von 3rd-Party-Anbietern zur Verfügung. Die Schnittstelle kann genutzt werden, um dem Call-Manager Anweisungen zu geben, noch bevor der Anruf zustande gekommen ist. Dies ermöglicht leistungsstarke Anwendungen wie beispielsweise das zeitgesteuerte Routing von Anrufen, einspielen von Meldungen, Black-/White-Listen und vieles mehr. Das Callisto Modul External Call Control mit seinem flexiblen ECC-Filterkonzept, ermöglicht das einfache Konfigurieren und massgeschneiderte Erweitern von ECC-Anwendungen im professionellen Umfeld.


Das smarte Callisto ECC-Filterkonzept

Das Callisto Modul External Call Control stellt ein einfaches wie auch sehr wirkungsvolles ECC-Filterkonzept zur Verfügung. Dabei können sehr schnell und effizient beliebig viele ECC-Filter kundenspezifisch definiert werden. Sollen bspw. Anrufe noch vor dem Zustandekommen des Anrufs umgeleitet, einem Anrufer definierte Ansagen eingespielt oder in externen Verzeichnissen für die Namensauflösung nachgeschlagen werden, ist Callisto ECC erste Wahl. Eine Vielzahl von Funktionen und Anwendungen stehen bereits im Module zur Verfügung. Kundenspezifische Anfragen können massgeschneidert integriert und zur Laufzeit in das System eingespielt werden.


Standard-Anwendungen pro ECC-Filter

Jedem einzelnen Callisto ECC-Filter kann sowohl eine Standard-Anwendung, als auch eine massgeschneiderte Applikation zugeordnet werden. Standard-Anwendungen sind zum Beispiel:

  • Routing Assistant (zeit- und presence-basiertes Routing, White-/Black-Listen)
  • Directory Reverse-Lookup (Swiss-ETV, Directory-Lux, etc.)
  • Anzeige der in Callisto PhoneBook bzw. externen Verzeichnissen aufgelösten Namen auf dem Telefondisplay bzw. in Clients
  • CallProtection (White-Listing basierend auf Active-Directory-Eintrag)
  • Einspielen von Ansagen
  • Umleitungen
  • Zeitsteuerung pro ECC-Filter

Custom_application_and_Consultation

Applikation nach Mass

Ihr Kunde hat ein spezielles Bedürfnis für das Routing der eingehenden Anrufe? Womöglich in Abhängigkeit von einem externen System? – Kein Thema! Callisto machts einmal mehr möglich: eine massgeschneiderte ECC-Applikation kann ganz einfach während der Laufzeit ins System eingespielt und einem ECC-Filter zugewiesen werden. So kann praktisch jeder Kundenwunsch ganz einfach, flexibel und effizient erfüllt werden.

Technologie, die begeistert

  • Architektur
  • Anforderungen
  • Kompatibilität

Einfachheit drückt sich auch in der Callisto-Architektur aus

Die Callisto-Plattform stellt ohne Module und Applikationen folgendes zur Verfügung:

  • alle Schnittstellen zu Cisco Telefonieinfrastruktur, Provisionierungs- (bspw. Kurmi) und 3rd-Party-Systemen (bspw. (S)PMS, CRM, Alarm-Systeme, etc.)
  • Grundinfrastruktur zum Einspielen, Konfigurieren und Administrieren von Modulen, Collections und Applikationen
  • Plattform-Management für Sicherheit, Back-up/Restore, Update-/Upgrade-Prozess, Lizenzierung, Log- und Fehlerbehebungsmöglichkeiten
  • Single Sign-On (SSO) Unterstützung
  • Dashboard und Reporting
  • Benutzer- und Administratoren-Verwaltung, Rechtemanagement.

Module, Collections oder massgeschneiderte Applikationen können nach erfolgter Lizenzierung freigeschaltet bzw. zur Laufzeit auf die Callisto-Plattform einfach und flexibel hochgeladen und direkt konfiguriert bzw. eingesetzt werden.

Callisto unterstützt je nach Verwendungszweck und Bedarf mit den verfügbaren Modulen und Applikationen folgende Endgeräte und Clients:

  • Callisto Web- und Telefonschnittstelle
  • Cisco-Endgeräte (XML-fähige mit Push-Nachrichten-Unterstützung)
  • Cisco-Jabber-Client mit Callisto Gadgets (Tabs)
  • Cisco Webex App
  • PC mit Callisto Vermittlerlösung und Callisto Gadgets
  • SmartPhones (iOS/Android) mit Callisto Gadgets und native Applications
  • Tablets (iOS/Android) mit Callisto Gadgets und native Applications
  • herkömmliche Telefone, DECT-Telefone, WLAN-Telefone gemäss Handbuch.

Die verwendete Cisco-PBX-Infrastruktur (BExk, UCM, HCS) wird via SIP-Trunk, AXL- und JTAPI- (für Vermittlerlösung COC) bzw. SFTP (für CDR’s) mit der Callisto-Plattform verbunden.

Weitere Callisto-Schnittstellen sind:

  • SIP, Secure SIP (UDP, TCP, TLS)
  • RTP, SRTP, T.38/G.711 (Softfax)
  • Cisco AXL
  • IP Socket-Verbindungen
  • HTTP(S), (S)FTP
  • (S)LDAP (Authentifizierung, Telefonbuch)
  • ESPA 4.4.4 / X (Alarming)
  • REST (Provisionierung)
  • Applikationsschnittstellen für verschiedene Dienste bzw. Anwendungen.

Der Unified Presence Server (CUPS) kann als externe Presence-Quelle eingebunden werden.

Minimalste Voraussetzungen und Ressourcenverbrauch nach Green-IT

Nachfolgend die Voraussetzungen zum einwandfreien Einsatz der Callisto-Plattform mit dem bzw. den gewählten Modul(en):

AnforderungenVoraussetzungen/Beschreibung
Callisto Appliance (virtual Image, OVA)
  • Eine Callisto Appliance für bis zu ca. 1000 parallele Calls auf die Plattform.
  • Eine Plattform reicht für eine unbegrenzte Anzahl von Benutzern und VoiceMail-Boxen
VirtualisierungsumgebungUmgebung minimal: VMware ESX(i) 6.5
Callisto Appliance «Small»
  • bis 60 parallele Calls
  • 2 GB RAM
  • 2 CPUs (ca. 2 GHz)
  • 80 GB Festplattenspeicher
  • 1 Netzwerkanschluss
Callisto Appliance «Medium»
  • bis zu 240 parallele Calls
  • 4 GB RAM
  • 4 CPUs (ca. 2 GHz)
  • 80 GB Festplattenspeicher
  • 1 Netzwerkanschluss
Callisto Appliance «Large»
  • ab 240 parallele Calls
  • 6 GB RAM
  • 8 CPUs (ca. 2 GHz)
  • 80 GB Festplattenspeicher
  • 1 Netzwerkanschluss
  • max. 960 parallele Calls pro Appliance
Teilnehmervermittlungsanlage (TVA/PBX)Cisco IP-PBX: CUCM, HCS, Webex (Unified CM), BExk, UCx00

Rundum kompatibel

Nachfolgende Produkte sind getestet und kompatibel mit der Callisto-Plattform.

Bemerkung: Viele Module der Callisto-Plattform können auch mit anderen IP-PBX-Systemen kompatibel sein. Fragen Sie einfach kurz bei uns nach, wenn Sie auf ein entsprechendes Projekt stossen.

 

HerstellerSystemVersion
Cisco Systems Inc.Unified Communications Manager7.x, 8.x, 9.x, 10.x, 11.x, 12.x, 14.x
Cisco Systems Inc.Unified Communications Manager Business Edition 60008.6, 9.x, 10.x, 11.x, 12.x, 14.x
Cisco Systems Inc.Unified Communications Manager Business Edition 70008.6, 9.x, 10.x, 11.x, 12.x, 14.x
Cisco Systems Inc.Hosted Collaboration Solution (HCS)8.6, 9.x, 10.x, 11.x ,12.x, 14.x
Cisco Systems Inc.Cisco UCM Cloud
Cisco Systems Inc.Cisco Unified Presence Service (CUPS)8.x, 9.x, 10.x, 11.x, 12.x, 14.x
Cisco Systems Inc.Cisco Jabber7.x, 8.x, 9.x, 10.x, 11.x, 12.x, 14.x
Cisco Systems Inc.Cisco Webex Client
DiverseAndroid for Smartphones and Tabletsupon request
Apple Inc.IOS for Smartphones and Tabletsupon request
CTModule AGCOC Operator ConsoleWindows 7.x, 8.x, 10.x, 11.x

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Wir beraten Sie gerne

Tel.: +41 31 531 11 11
E-Mail: sales@ctmodule.com